Die Schwimmausbildung im TuS 1859

In den Seepferdchenkursen des TuS 1859 Hamm lernen die Kinder ab den Kursen, die nach den Osterferien 2020 starten, das Kraul- und das Rückenschwimmen als erste Schwimmtechniken. Im Gegensatz zum Brustschwimmen liegt vor allem das Kraulschwimmen wesentlich näher an den natürlichen Bewegungen des Kindes. Vom „Hundepaddeln zum Kraulschwimmen“, wenn man es so sagen möchte. Die Übungsleiter können auf einen größeren (Bewegungs-)Erfahrungsschatz der Kinder zurückgreifen und darauf aufbauen. Die Kinder lernen so einen sichereren Umgang mit und im Wasser. Ausatmung ins Wasser, Beweglichkeit und Orientierung werden intensiver und nachhaltiger geschult als beim Brustschwimmen. Spielerisch erleben sie die physikalischen Eigenschaften des Wassers, wie Auftrieb, Druck und Widerstand. Die Ausbildung ist vielseitiger und somit auch abwechslungsreicher für die Kinder. Wenn die Kinder dadurch eine umfassendere motorische Ausbildung im Bewegungsraum Wasser erhalten haben, fällt es ihnen leichter, hinterher neue Techniken, wie z.B. das Brustschwimmen, zu erlernen. Ebenso die gestiegenen Anforderungen der Bronze-, Silber- und Goldabzeichen zu meistern.

In welcher Lage das Kind sein Seepferdchen ablegt, bestimmt es im Grunde selbst. Ob in Kraul oder in der Rückenlage. So, wie sich das Kind sicherer fühlt, schwimmt es die geforderten 25m. Die Abnahme erfolgt, wenn das Kind soweit ist, nicht eher. Bedenken Sie bitte dabei, dass jedes Kind unterschiedlich lernt. Individuelle Förderung bedeutet auch individueller Lernfortschritt. Nicht jedes Kind schafft das Seepferdchen während des ersten Kurses. Sicheres Schwimmen ist wichtiger als das Seepferdchen irgendwie geschafft!

Wie fängt alles an?

Wir versuchen gemeinsam, mit viel Einfühlungsvermögen und didaktisch-pädagogischem Geschick das Element Wasser als Spaß- und Wohlfühlelement zu vermitteln.

Der erste Weg zum Schwimmen führt über die Wassergewöhnung. Das erste Ziel hierbei ist ein angstfreier Aufenthalt im Wasser durch die Anpassung der Sinnesorgane an dieses Element. Durch ein vielfältiges ungezwungenes Spielen und Bewegen im Wasser
nimmt das Kind die wichtigsten Eigenschaften des Wassers wahr – es spürt Auftrieb und Widerstand. Mit der Wahrnehmung dieser Eigenschaften schafft es sich die Grundlage für sein Wassergefühl. Die Voraussetzung für das erste Schwimmabzeichen, dem Seepferdchen.

In den Lehrschwimmbecken der Stadt Hamm bieten wir in kleinen Gruppen von max. 6 Kindern ab 5 Jahren Seepferdchenkurse an. Schwerpunkt bei Seepferdchenkursen sind die Grundfertigkeiten wie Tauchen, Springen und Gleiten.

• Erlernen von Schwimmtechniken in Bauch- und Rückenlage (Arm- und Beinschlag, Körperposition, Kontrolle der Atmung im Wasser)
• Springen vom Startblock ins tiefe Wasser
• 25m Schwimmen ohne Hilfsmittel
• Tauchen nach verschiedenen Gegenständen in brusttiefen Wasser
Die Abnahme des Seepferdchenabzeichens findet am Ende des Kurses auf einer 25m-Bahn (LAGUNE in Herringen) oder auf der 50m-Bahn (MAXIMARE) statt. Die Übungsleiter entscheiden vor Ort über die erfolgreiche Ablegung der Seepferdchenprüfung. Wird die Prüfung erfolgreich absolviert, erhält das Kind eine Urkunde und das Seepferdchenabzeichen!

Schwimmen lernen für Erwachsene

Auch für Erwachsene ist es alles andere als selbstverständlich, dass man schwimmen kann. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Auch aus gesundheitlichen Gründen bieten wir Schwimmkurse für Erwachsene an. Durch überschaubare Gruppengrößen können die
Übungsleiter auf jeden Einzelnen individuell eingehen und gezielt an das Element Wasser
heran führen.